Día de los Muertos – das mexikanische Totenfest im Soldiner Kiez

Día de los Muertos mexikanische totenfest im soldiner Kiez Sesin Martinez Saide (9)Am Samstag hatte die Akteurin aus dem Soldiner Kiez Verein Diana Schaal zu einem gemeinsamen mexikanischen Totenfest in die Fabrik Osloer Straße eingeladen. „Día de los Muertos“ nennt es sich und trägt lustige Elemente in sich. Clown Andy zeigte seine Performance „der verrückte Halloween“ und ein Lichtbildvortrag gab historisches Hintergrundwissen.

Auf einem eigens geschmückten Gabentisch konnten Gäste Fotos und Lieblingsgaben ihrer liebsten Verstorbenen  aufstellen und ihnen damit gedenken. Erinnert wurde dabei an den verstorbenen ehemaligen Vorstand und Mitbegründer des Soldiner Kiez Verein Klaus Henning Dehne, wie auch dem kürzlich verstorbenen PC-Spezialisten Ralf Hertsch, der für jeden im Kiez ein offenes Ohr hatte und immer mit Rat und Tat zur Seite stand. Schauspielerprominenz Harald Juhnke, der hier im Kiez seine Jugend verbrachte wurde ein Foto gewidmet, ebenso der mexikanischen Schaupielerin Katy Jurado, die Gary Cooper im Western-Klassiker „Zwöf Uhr mittags“ zur Seite stand.

Ein original mexikanisches Ritual, vorgeführt von der mexikanischen Tänzerin Saide Sesin Martinez bildete den Höhepunkt des Festes. Die so bedachten Toten bedankten sich auf ihre sehr eigene Art für die entgegengebrachte Aufmerksamkeit, denn mitten in Veranstaltung fing das Foto der mexikanischen Malerin Frida Kahlo Feuer.

Día de los Muertos mexikanische totenfest im soldiner Kiez Sesin Martinez Saide (14)

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: