Aufruhr auf der Kälberwiese

Foto Nadja Maria Schwendemann Kuhkälber (4)Künstlerin und Fotografin Nadja Maria Schwendemann  aus Morsbach ist mit der Kamera grundsätzlich den ungewöhnlichen Situationen auf der Spur. Als ihr letztens auf einer nahe gelegenen Wiese frische Kälber begegneten, entwickelte sich plötzlich eine unerwartet dynamische Situation:

„Die Kälber, so ungefähr ein Jahr alt kamen gerade frisch auf unsere nahe gelegene Wiese und kannten mich scheinbar noch nicht. Als ich die Kamera hochhob, erschreckten sie sich wohl tierisch und rannten erst mal in die eine Richtung, ich in die Andere. Dann kehrten sie um und rannten hinter mir her. Ich vermute, weil sie neugierig auf mich waren, egal wo ich hin lief, sie rannten mir nach und waren ziemlich enttäuscht, als ich meinen Spaziergang fortsetzte und verschwand.“

Ihr könnt die Fotos gerne veröffentlichen und auch an euch liebe Grüße nach Berlin. Da rennen wahrscheinlich nicht so viele Kühe rum, Tschüssi, Nadja

One Comment to “Aufruhr auf der Kälberwiese”

  1. Liebe Nadja,wir sind ja „Landsleute“ hier loofen sehr viele Rindviecher rum,2 beinige und manchmal och auf vier Beinen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: