Das Brunnenviertel zwischen Startup-Hype und sozialen Problemen

BrunnenviertelDie nördliche Brunnenstrasse, insbesondere der Abschnitt zwischen Bernauer Strasse und Gesundbrunnen, befindet sich momentan im Umbruch: Mieterstrukturen verändern sich, traditionelles Gewerbe und Einzelhandel weichen Kreativzentren und Startup-Büros. Menschen aus aller Welt beginnen sich hier niederzulassen und werden somit auch Teil dieses Wandels. Nachdem das Brunnenviertel jahrzehntelang im Windschatten der ehemaligen Mauer lag, als „Problembezirk“ unberührt von den Besucherströmen und kreativen Energien in der Stadt, zeichnet sich momentan ein starker Trend zur Ansiedlung von Startups, Kreativzentren und IT-Unternehmen ab. Von der noch im Bau befindlichen Factory über den SUPERMARKT bis hin zum Technologiepark Humboldthain entsteht derzeit ein Band von ambitionierten Vorhaben entlang der nördlichen Brunnenstrasse.

Wir haben TeilnehmerInnen aus Verwaltung, Wirtschaft, Stadtplanung und freie ProduzentInnen aus dem Wedding eingeladen, um diese Entwicklung für alle begreifbarer zu machen. Uns interessiert dabei vor allem, wo es Potenziale für Konflikte, aber auch Kontakte, gibt. Inwiefern ändert sich der öffentliche Raum im Brunnenviertel? Wie geht man mit den Ansprüchen und Bedürfnissen einer heterogenen Mieterschaft um? Welche Rolle spielen dabei die verschiedenen Stakeholder, wie beispielsweise die Immobilieneigner, die Bezirksgremien, die alteingesessenen MieterInnen und die GründerInnen von Startups und Kreativbüros?
Unser Ziel ist es, zentrale Probleme in einem vertraulichen Rahmen zwischen 15-17 Uhr zu benennen und zu diskutieren. Darauf aufbauend sollen Forderungen für die künftige Gestaltung des Viertels entwickelt werden, anhand derer ab 17 Uhr ein öffentlicher Workshop stattfindet.

TeilnehmerInnen:

* Imke Baumann, Förderband Berlin
* Jochen Brückmann, Ansprechpartner für Infrastruktur & Stadtentwicklung der IHK Berlin
* Christiane Droste, Geschäftsführung Urban Plus
* Sabine Fechner, Bezirksamt Mitte
* Alexander Happ, Geschäftsführung BUWOG-Meermann GmbH
* Ela Kagel, Gründerin und Managing Partner des SUPERMARKT
* Dr. Bastian Lange, Stadtforscher und Berater (Multiplicities-Berlin) / Moderation
* Andreas Krüger, Geschäftsführer der Belius GmbH und Vorstand der Belius Stiftung / Moderation
* Dr. Suat Özkan, Quartiersratsprecher, Inhaber Ost West Cafe & Mitglied der Bürgerplattform Moabit-Wedding
* Jörn Richters, Leiter des Kundenzentrum Nord der degewo
* Rainer Uhlig, Leiter des Geschäftsbereichs Gewerbeimmobilien der degewo
* VertreterInnen der Quartiersmanagements Brunnenviertel-Brunnenstraße und Brunnenviertel-Ackerstrasse

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile:
15 bis 17 Uhr Interner Workshop mit den oben genannten TeilnehmerInnen
17 bis 19 Uhr Öffentlicher Workshop auf Basis der Forderungen der verschiedenen Anspruchsgruppen.

Das Event online: http://www.supermarkt-berlin.net/content/das-brunnenviertel-zwischen-startup-hype-sozialen-problemen
Das Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/199041613580193/

Text: Veranstalter Foto: SKK veröffentlicht: 30. Mai 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: