Das Martinsfest im Soldiner Kiez 2018

sankt-martins-umzug-im-soldiner-kiez-20161.jpg

.

Auch in diesem Jahr wird traditionell der Martinstag in der Stephanuskirche im Soldiner Kiez gefeiert. Es ist eine der seltenen Gelegenheiten den Kirchenraum komplett gefüllt zu erleben, denn das Martinsfest ist im Soldiner Kiez sehr beliebt. Dabei wird dem römischen Soldaten Martin gedacht, der vom Pferd stieg, um mit einem frierenden Bettler seinen Mantel zu teilen. Martin gilt damit als Vorbild und Sinnbild für die menschliche Güte, die es immer wieder hervorbringt, mit in Not geratenen Menschen zu teilen.

Das Fest beginnt am Montag, den 12. November um 17.00 mit einer kleinen Andacht in der Stephanuskirche. Anschließend startet der Laternenumzug durch die Soldiner Straße an der Panke entlang bis zur St.-Pauls-Kirche in der Badstraße.

In Vorbereitung auf diesen Tag basteln  viele Tagesstätten und Schulen gemeinsam mit den Kleinen die leuchtenden Laternen. In den letzten Jahren wurde für den Umzug ein Pony bereitgestellt, auf dem abwechselnd ein Junge oder ein Mädchen die Zügel hält.

Mit einem wärmenden Feuer, gebackenen Gänsen für die Kinder, Blasmusik und einem Plausch mit Freunden und Bekannten, wird der Martinstag bis zum Ende der Veranstaltung  in der St. Paul Kirche gefeiert.

Videoeindrücke vom Martinsfest im Soldiner Kiez 2013

.

martinsfest soldinerkiez 2018

%d Bloggern gefällt das: