Gasleck mitten auf der Badstraße – Das Gasrohr wurde angebohrt

Gasunfall Badstrasse (12)

Das Loch im Gasrohr

Gegen Nachmittag wurde heute in der Badstraße Gasalarm ausgelöst. Mitarbeiter einer Firma für Geotechnik hatten auf dem Gehweg in Höhe der Stettiner Straße bei einer Bohrung ein Gasrohr beschädigt. Das Gasrohr lag ca. eineinhalb Meter unter der Erde. Die Polizei sperrte beide Fahrstreifen der Badstraße vom U-Bahnhof Gesundbrunnen bis zur Pankstraße für den Autoverkehr. Rund um die Gefahrenstelle wurde wegen Explosionsgefahr auch der Zugang für Fußgänger weiträumig gesperrt. Zwei Wohnhäuser wurden evakuiert.

Angestellte der Netzgesellschaft schlossen den Schieber der Gaszufuhr an der Ecke Stettiner Straße. Am entgegengesetzten Punkt des Gaslecks musste mit Hilfe einer besonderen Dichttechnik die Gaszufuhr unterbrochen werden. Erst dann konnte die Grube, indem sich das angebohrte Rohr befand ausgehoben werden. Über die Gründe warum die Bohrung durchgeführt wurde gab es keine Informationen. Ein Mitarbeiter der Netzgesellschaft vermutete eine Baugrunduntersuchung. Allerdings merkte man ihm an, dass auch mehrere seiner Kollegen die Aktion als absurd empfanden.  Eigentlich sollte hinreichend bekannt sein, dass in diesem Straßenbereich in der Regel Versorgungsleitungen verlaufen.Um 17.30 Uhr konnten die Verkehrssperrungen aufgehoben werden. Die Instandsetzungsarbeiten an dem defekten Rohr gingen weiter.

Gasunfall Badstrasse (1)

Mitarbeiter des Entstörungsdienstes sperren die Gaszufuhr an der Ecke Stettiner Straße

 

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: