Geburtstagsparty des Müll Museum wegen Virus-Gefahr abgesagt

Geburtstagsparty Müllmuseum abgesagt.JPG

12.03.20 – Die Geburtstagsparty des Müll Museum im Gemeindehaus der Stephanuskirche im Soldiner Kiez ist abgesagt.  „Unsere Party würde kleine und große Menschen eventuell gefährden“, teilten die Macherinnen mit. Sie folgten damit einer Weisung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die Fördermittelgeber für das Müllmuseum sind. Angesichts der Übertragungsgefahr von Corona-Viren heißt es in ihrer Presseerklärung seien externe Veranstaltungen auch mit wenigen Teilnehmern erst einmal bis zum 21. April untersagt.

Inwieweit sich diese Weisung, die sich ursprünglich auf Zusammenkünfte in behördlichen Diensträumen bezieht, auch auf Veranstaltungen von geförderten Projekten hier im Soldiner Kiez auswirken wird, soll heute bei einem Treffen der zuständigen Stellen im Büro des Quartiersmangement (QM) Soldiner Straße genauer geklärt werden.

Angesichts der aktuellen Lage sei offensichtlich Eile bei einer Entscheidung für den erst einmal vorliegenden Einzelfall geboten gewesen, denn „Wir erwarteten viele Kinder und auch ältere Personen mit Vorerkrankungen zu der Geburtstagsparty“, erklärte QM- Teamleiter Recep Aydinlar. „Von daher haben wir im Team und zusammen mit den Museumsleiterinnen beschlossen, diese vielen Menschen nicht in dem Museumsraum zusammenzubringen.“

Rund vierzig beteiligte SchülerInnen und KünstlerInnen aus der Nachbarschaft hatten ein weitreichenden Kiezfest zum einjährigen Jubiläum des Projektes organisiert. Gefeiert werden sollte sowohl im Museumsraum, aber auch open air auf dem Vorplatz der Stephanuskirche. Dort war in Zusammenarbeit mit Passanten u.A. die Fertigung einer Müll-Skulptur von Ayumi Toba geplant.

Mittlerweile tragen immer mehr Berliner Veranstalter mit ihren Absagen den aktuellen Erfordernissen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, Rechnung. Die teilweise recht gravierenden Einschnitte in die Programmgestaltung werden in der Regel erst einmal auf einen Monatszeitraum begrenzt.

„Wir sind traurig, aber werden die Sause einfach später nachholen“, versprechen die Macherinnen des Müllmuseums und haben weiterhin jeden Freitag Nachmittag ihren Ausstellungsraum geöffnet.

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

Die Video-Reportage von der Eröffnung des Müllmuseums im Gemeindehaus der Stephanuskirche

Müll Museum im Soldiner Kiez eröffnet
Artikel: Mit einer Straßen-Performance der Gruppe „Müll & the Gang“ startet heute um 11.00 Uhr die feierliche Pfortenöffnung des ersten Soldiner Müll Museums

Müll im Museum – Der Kurier besuchte das Museum im Prozess der Fertigstellung und interviewte die Macherin Susanne Schultze Jungheim

Müllmuseum soldiner Kiez2

%d Bloggern gefällt das: