GKR-Wahl an der Panke – Kandidat*innen stellen sich vor

Am 3. November in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr ist die Stimmabgabe im Wahlraum des Gemeindesaals St. Paul, in der Badstraße 50 möglich, ruht aber während des Gottesdienstes von 10.00 bis 11.00 Uhr.

Kandidaten GKR Wahl Panke Gemeinde Berlin.jpg

Am kommenden Sonntag wird der neue Gemeindekirchenrat (GKR) der evangelischen Gemeinde an der Panke gewählt. Zum ersten Mal stellen sind drei Kandidat*innen aus dem Soldiner Kiez zur Wahl. Sie engagieren sich schon seit längerem für den Erhalt der Stephanuskirche und möchten mit ihren Anliegen jetzt auch als gewählte Vertreter am Tisch des Leitungsorgan der Kirchengemeinschaft Platz nehmen.

Die Meinungen über den Erhalt der Stephanuskirche waren bisher im GKR konträr und werden auch in den Wahlreden thematisiert.

Der GKR setzt sich aus acht Personen und der Pfarrerin oder dem Pfarrer zusammen. Gewählt wird für eine Amtszeit von sechs Jahren. Umschichtig alle drei Jahre werden jeweils vier neue Mitglieder gewählt. Die Mitgliedschaft im Rat endet also nach sechsjähriger Amtszeit alle drei Jahre erst einmal für die Hälfte der GKRler. Die verbleibenden vier sollen gegenüber den Neueinsteigern eine gewisse Kontinuität des Rates sichern.

Besonders positiv wurde hervorgehoben, dass sich diesmal viele Kandidat*innen zur Wahl stellten. Eher unüblich, denn auch andere Gemeinden haben Schwierigkeiten neue Mitstreiter für den GKR zu gewinnen. Da würden schon einmal fragende Blicke geworfen wegen der vielen qualifizierten Bewerber. „Wir freuen uns ganz besonders über dieses gestiegene Interesse an einer kontinuierlichen Mitarbeit in der Gemeinde“, sagte Pfarrerin Veronika Krötke.

Der Kurier besuchte die öffentliche Vorstellung der Kandidat*innen in der Paulskirche und überträgt hier per Video die Reden von sechs der zur Wahl stehenden acht Kandidat*innen:

Am 3. November in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr ist die Stimmabgabe im Wahlraum des Gemeindesaals St. Paul, in der Badstraße 50 möglich, ruht aber während des Gottesdienstes.

 

 

%d Bloggern gefällt das: