Indianer-Tipi jetzt im Seniorendomizil

tipi zelt aufbau seniorendomizil.jpg

In nächster Zeit wird ein fünf Meter hohes Indianer-Tipi im Garten des Seniorendomizils in der Koloniestraße zu bewundern sein. Der Kurier war beim Aufbau mit dabei und sprach mit der Urheberin des Tipi-Projektes Brigitte Lüdecke. Zusammen mit Ihrer Tochter Serena und zwei hilfsbereiten Männern stellten sie am Samstag das farbenreiche Kunstwerk auf und laden zur offiziellen Einweihung am Sonntag Nachmittag, den 29. Juli ein.

Bei der Fertigung der Textilen Zeltleinwand aus Acrylwolle hatten gut einhundert Mitwirkende über mehrere Monate gehäkelte und gestrickt. Als das fertige Tipi  erstmalig im Mai 2015 am Leopoldplatz, gleich neben der Schinkelkirche aufgestellt wurde, hatten sich 1200 individuell gefertigte Quadrate aneinandergereiht und zu einem farbenprächtigen Kunstwerk vereint.

Tipi-Projektleiterin Brigitte Lüdecke, die schon den Weddinger Beitrag für „den längsten selbstgestrickten Schal Berlins“ organisierte, hatte lange nach einer guten Idee gesucht für ein neues Textilprojekt gesucht. Sie war froh über die Bekanntschaft mit der Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck, die mit ihrem Indianer-Tipi genau ihren Vorstellungen von einem Gemeinschaftswerk entsprach.

SKK dokumentiert die Einweihungsansprachen am Leopoldplatz 2015

.

tipi-am-leopoldplatz-berlin-mitte-erc3b6ffnung.jpg

Die Produzentinnen des Tipi wurden mit einer Urkunde von Bürgermeister Hanke geehrt

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

Ein buntes Tipi leuchtet am Leopolplatz

%d Bloggern gefällt das: