Koloniestraße rüstet sich für Berlins Zukunft

fahrradständer koloniestraße (1).jpg

Mit einer beträchtlichen Anzahl an klassischen Fahrradbügeln ist mittlerweile die Koloniestraße bestückt. Zusätzlich wurden Absperrpoller einbetoniert. Die sollen verhindern, dass Autos wie bisher auf dem Gehweg parken können. Es sind die ersten Umsetzungen des im Juni verabschiedeten Berliner Mobilitätsgesetzes. Das will Fußgängern und Fahrradfahrern wieder mehr Raum in der von Autos dominierten Stadt einräumen.

fahrradständer koloniestraße (2).jpg

.

Im Januar diesen Jahres hatte die Senatsverwaltung in einem Aufruf Berliner Bürgerinnen und Bürger gebeten Vorschläge einzureichen, an welchen Orten neue bzw. zusätzliche Fahrradabstellanlagen auf öffentlichen Flächen eingerichtet werden sollten. Die Resonanz war überwältigend berichtete die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Schon einen Monat später waren 1.055 Vorschläge eingegangen. Bis Anfang Juni hatten auch die Bezirke bei der Senatsverwaltung ihre Bedarfe angemeldet.

200 Millionen Euro stehen den Bezirken im Rahmen des Mobilitätsgesetzes für einhunderttausend neue Fahrrad-Stellplätze, neue Radwege, darunter 100 Kilometer Radschnellweg und dem Umbau gefährlicher Kreuzungen zur Verfügung.

Die klimafreundliche Berliner Neuausrichtung wurde maßgeblich durch die Initiative Volksentscheid Fahrrad eingeleitet. Engagierte Bürgerinnen und Bürger hatten in 2016 mehr als 100.000 Unterschriften für eine fahrradfreundlichere Verkehrspolitik gesammelt. Die Initiative wurde mit dem EUROBIKE Award ausgezeichnet, „denn erstmals zwingen Bürger die Politik, massiv in die Radinfrastruktur zu investieren.“ lautete die Begründung.

Welche Neuerungen durch den ersten Teil des neuen Mobilitätsgesetzes, dass mit den Stimmen der Koalitionsmehrheit von SPD, Grünen und Linken im Juni beschlossen wurde, zu erwarten sind, ist in einem Artikel vom rbb 24 gut beschrieben. 

.

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

3,5 Millionen für die Soldiner Straße

Erneuerung Soldiner Strasse (1)

.

So wird’s ausschauen auf der Ecke Gotenburger Straße

Neubau Gotenburger Straße Prinzenallee

.

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: