Penny – Es war KEIN Überfall

penny tür defekt.jpg

Handwerker reparierten kurz nach dem Zwischenfall die Eingangstür

Besorgte Passanten hatten Mittwoch früh die Polizei verständigt, weil sich ihrer Meinung nach in der Penny-Filiale Prinzenallee ungewöhnliche Dinge ereigneten. (Kurier berichtete) Dabei wurde gegenüber der Polizei angegeben, dass es sich womöglich um einen Überfall handeln könne. Fakt aber war, dass sich die elektronisch gesteuerte Eingangstür nicht mehr öffnete. „Ein Wartungsfehler, also ein technischer Defekt“, hatte der Filialleiter am Abend mitgeteilt. Die Kunden waren im Laden gefangen.

polizeieinsatz PennyEntwarnung für alle 

Kurz nachdem Polizisten gegen 8.50 Uhr mit mehreren Einsatzfahrzeugen anrückten und die Tür mit Muskelkraft aufstemmten gab es Entwarnung. Es hatte kein Überfall stattgefunden. Die Kunden konnten das Geschäft verlassen. Unmittelbar nach dem Zwischenfall waren Handwerker vor Ort und reparierten den Schaden. „Die Tür wurde durch Fremdeinwirkung blockiert und verkeilte sich beim Versuch sie zu öffnen“, teilte einer der Arbeiter mit. (Foto: ein Polizist mit durchgeladener Maschinenpistole eilt zum Ort des Geschehens)

penny von polizei gestürmt (5)

Kurz nach der Polizeiaktion zeigt ein Augenzeuge auf die blockierte Tür

.

%d Bloggern gefällt das: