Pflanzaktion mit Kindern an der Weddinger Panke

-24.März-  Die Pankefrösche aus der Carl-Kraemer Grundschule bepflanzten zusammen mit ihrer Lehrerin eine brachliegende Fläche in der Uferstraße 12 im Wedding.

Usch Schmidt vom daneben liegenden Kino am Ufer hatte schon alles vorbereitet. „Wir hätten das niemals alleine geschafft!“ freut sie sich und schöpft mit einem Eimer an einer langen Schnur das Wasser zum Angießen aus der Panke. „Wir wünschen uns, dass es in den nächsten Jahren wieder eine Treppe gibt, auf der man zur Panke hinuntersteigen kann.“ sagt Michael Schrecker von der Organisation Panke 2015. Früher gab es das, aber durch Industrieabwässer war die Panke stark verschmutzt und die Zugänge wurden abgebaut. „Heute ist die Wasserqualität der Panke gut.“ sagt Thorsten Haas von „panke.info“. „Die Panke ist keine Stinkepanke mehr.“

Er ist regelmäßig unterwegs mit den Pankefröschen und die hatten ihren Spaß, in der Erde zu buddeln. „Wenn es keine Pflanzen gäbe,“ erklärt Pankefrosch michael, „würden wir keine Luft bekommen und würden sterben. Dafür haben wir uns die Pflanzen erschaffen und dafür bekommen wir unsere Luft.“

Die Aktion fand im Rahmen des weltweiten „Tweet, meet, give“ — oder mit Twitter Gutes tun statt, dem Twitter-Twestival, über den Mikroblogging- Anbieter international zu wohltätigen Aktionen aufriefen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: