Public Viewing zur Fußball-WM in Stephanus

public viewing stephanus„Erhebt euch und kommt, ihr Völker alle ringsum, und versammelt euch!“ steht auf einem Flugblatt von ehemaligen Hausbesetzern aus der PA 58. Mit diesem Bibelvers wurde im Jahr 1981 dazu aufgerufen, die Stephanuskirche zu besetzen. Gezeigt wird dieses Dokument im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Weddinger Freiheiten“.  Damals gab es ein politisches Anliegen. Heute würde der Aufruf eher zu einem gemütlichen besetzen der Kirchenstühle mit sportlichem Hintergrund passen. Denn am Sonntag wird in der Stephanuskirche das erste WM Fußballspiel mit Deutscher Beteiligung als Livestream übertragen.

Von einer Gruppe von Aktiven, spricht der Mitorganisator Cem Erkisi, die dem altehrwürdigen Bau an der Prinzenallee Ecke Soldiner Straße wieder Leben einhauchen wollen. So wurde die Idee geboren, das Fußballspiel im Kirchenraum per Live-Viewing für alle sichtbar und gemeinsam erlebbar zu machen.

.

.

Weddinger Freiheiten

„Vor Beginn der Liveübertragung im Kirchenraum lohnt ein Blick auf die Ausstellung „Weddinger Freiheiten“, sagt Kerstin Kaie. Sie gehört ebenfalls zu der Gruppe von Aktivistinnen, die sich für den Erhalt der Stephanuskirche im Soldiner Kiez einsetzen. Kerstin wird am kommenden Sonntag ab 14.00 Uhr die Türen für Besucher öffnen und die Ausstellung betreuen. „Ab 16.00 Uhr gibt es dann im Kirchgarten Gegrilltes und Getränke“, berichtet sie, „und als Krönung dann, ab 17.00 Uhr, das Fußballspiel Deutschland gegen Mexico.“

.

stephanus kirche besetzt

Das Flugblatt der Hausbesetzer  von 1981 lädt zur Besetzung der Stephanus-Kirche ein

.

Weddinger Freiheiten.JPG

.

Die Ausstellung Weddinger Freiheiten ist noch bis Ende Juni immer Sonntags von 15.00 bis 18.00 Uhr in der Stephanus-Kirche anzuschauen.

.

Mehr zum Thema Stephanus Kirche auf Soldiner Kiez Kurier

.

Zukunft für die Stephanus-Kirche? – Aktivistin Kerstin Kai zum Thema Okt. 2017

Kerstin Kaie berichtet im Video über ihre Beweggründe die zur Unterschriftenaktion für die Stephanus Kirche führten (Okt. 2017)

.

„Religion of Bass“ – Die lange Nacht der göttlichen Extase

Eine der schillernsden aber auch umstrittensten Veranstaltungen im September 2015: „Eine Reise zwischen hypnotischen Soundscapes, dark und groovy Basslines, eine Fusion von spirituellen Atmosphären und massiven Beats…“ versprach DJ Deskai und schickte sie auf eine musikalische Reise die unzähligen Party- Gäste, die aus ganz Berlin in die Stephanuskirche kamen. „Lasst mit Gottes Willen die Glocken erklingen.“ – This is my church! For this Saturday night, God is a DJ“ und „Can I get an Amen?!“……..

.

Marston Smith Lord of the cello spielte in der Stephanuskirche Berlin

Ein beeindruckendes musikalisches event in der Stephanus Kirche: Sein Körper, sein Geist, seine Seele, ein einzigartiger Klang musikalischer Energien, die er in gebündelten Blitzen zu seinem 6-saitigen Cello transponiert. Mark Smith ist nicht nur ein Lord of the cello. In seinem Spiel verrät er die wütende Bestie genauso wie seinen heiligsten Geist.

.

Claudia managt jetzt die Stephanuskirche im Soldiner Kiez

August 2015:  „Ja, ich betreibe jetzt die Kirche als Kulturkirche“, sagt Claudia im Interview mit dem Soldiner Kiez Kurier. Seitdem sie ihren Nutzungsvertrag mit der Pfarrei in der Tasche hat, ist die Kirche an drei Nachmittagen in der Woche für jeden offen. Der Soldiner Kiez Kurier interviewte Claudia in der Stephanuskirche und besuchte drei Veranstaltungen, von denen Ausschnitte im Video dokumentiert sind.

%d Bloggern gefällt das: