Sensoren für die Straßenbäume

sensoren für straßenbäume (2).jpg

Ein Mitarbeiter des Grünflächenamt bohrt in Handarbeit über ein Meter tiefe Löcher in den Boden. Unmittelbar neben den neu gepflanzten Bäumen auf der Mittelinsel in der Prinzenallee wird jetzt eine neue Technik eingesetzt. „Für uns ist das eine enorme Arbeitserleichterung, denn wir können anhand der eingesetzten Feuchtigkeitssensoren schnell prüfen wieviel Wasser gegossen werden muss“, berichtet der Arbeiter.

Dazu fahren sie mit dem Tankwagen in die Nähe der Sensoren, die dann die Werte übermitteln. „Es dauert nicht mehr lange, dann werden die Systeme die Daten per Funk direkt in unser Büro senden“, erklärt er. „Wir können dann ganz gezielt die notwendigen Orte anfahren.“

Sensoren für Straßenbäume

Drei Sensoren in unterschiedlichen Höhen werden pro Baum eingesetzt

.

 

%d Bloggern gefällt das: