Teure Parkplätze in der Koloniestraße

Parkverbot Koloniestraße (1)

In der letzten Nacht wurde es teuer für einige Autobesitzer. Sie hatten ihren Wagen in der Koloniestraße im Halteverbot geparkt. „Damit hätte ich auch nicht gerechnet, dass spät in der Nacht noch ein LKW den Platz zum Rangieren benötigt“, berichtete eine Anwohnerin. Freimütig gab sie zu, auch schon mal ihr Auto verkehrswidrig abzustellen. „Allerdings bin ich dann auch morgens früh um sieben schon wieder weg“, sagte sie und räumte ein, bisher nur einmal knapp an der Umsetzung vorbeigekommen zu sein.

Parkverbot Koloniestraße (2)

Seit fünf Jahren stehen die Verbotsschilder dort auf einer Länge von 50 Metern im Gewerbegebiet der Koloniestraße. Bisher seien die Regeln weitestgehend eingehalten. Allerdings seitdem in der Soldiner Straße wegen Umbauarbeiten parken nicht mehr möglich ist, weichen die Wagenlenker im weiten Umkreis in die Nebenstraßen aus. Dabei wird oft regelwidrig auch auf Fußgängerwegen abgestellt. Längst nicht alle „Vergehen“ werden mit Rücksicht auf die augenblickliche Situation zur Anzeige gebracht. „Doch wenn konkrete Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung entstehen und dadurch insbesondere Verkehrsgefährdungen oder -behinderungen zu befürchten sind wird das Fahrzeug umgesetzt, informiert die Polizei auf ihrer Webseite. Bis zu 250 Euro kann so eine Umsetzung kosten. Bei der offenherzigen Anwohnerin hatten die Polizisten damals geklingelt und Bescheid gegeben. „Na klar habe ich mich gefreut und zugesehen, dass ich schnell wegkomme“, erzählte sie und hatte beobachtet, wie auch gestern in der Nacht noch schnell ein Wagenbesitzer herbeieilte und sein Auto in Sicherheit brachte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: