Vier Menschen auf Gehweg tot gefahren

4 Tote bei Unfall Invalidenstraße Berlin(1).jpg

Die Unfallstelle wurde hell ausgeleuchtet

Aus bisher noch ungeklärter Ursache raste gestern Abend der Fahrer eines Porsche SUV auf der Invalidenstraße in Höhe Ackerstraße auf den Fußgängerweg und tötete vier Menschen, darunter ein Kleinkind. In dem Porsche sollen laut Recherche der Morgenpost neben dem Fahrer, dessen Mutter und ein sechsjähriges Mädchen mitgefahren sein. Alle drei wurden teils schwer verletzt. Auf Grund der sichtbar schweren Beschädigungen am Fahrzeug und den Straßenaufbauten wird vermutet, dass der Porsche mit unangemessen hoher Geschwindigkeit gefahren wurde. Da am Unfallort keine Bremsspuren zu sehen waren sei denkbar, dass der Fahrer einen Kollaps erlitt, oder bewusstlos wurde und das Gaspedal durchtrat, zitierte der Berliner Kurier einen Polizeisprecher. „Aber das sei erst einmal reine Spekulation.“ Die Ermittlungen dauern an.

4 Tote bei Unfall Invalidenstraße Berlin(7)

Erst spät am Abend wurden die Leichen von der Gerichtsmedizin geborgen

4 Tote bei Unfall Invalidenstraße Berlin(5)

Ermittler dokumentieren den Unfallort

4 Tote bei Unfall Invalidenstraße Berlin(9)

Zwei Polizeifahrzeuge bilden einen Sichtschutz auf die Unfallstelle

4 Tote bei Unfall Invalidenstraße Berlin(2)

Die Presse (r) steht in gebührendem Abstand

4 Tote bei Unfall Invalidenstraße Berlin(3)

Anfangs galten die Unfallbetroffenen noch als schwer verletzt. Nach vergeblichen Reanimationsversuchen wurden die Verstorbenen abgedeckt.

%d Bloggern gefällt das: