Weihnachtsmann kam und stoppte den Regen

weihnachtswunschbaum soldiner Kiez (2)Als der Weihnachtsmann am Nachmittag auf den Vorplatz der Stephanuskirche angefahren kam, ganz im Zeichen der schon fast vergangenen Zeit mit einem Benzin betriebenen Auto, stoppte Petrus als oberster Klimaschützer trotzdem den Nieselregen.

Mittlerweile ist der Tannenbaum gut behangen mit Kinderwünschen. So manch einem Zettel sah man an, dass er liebevoll schon zu Hause angefertigt wurde. Mit Unterstützung des Engels nutzten Kinder die Möglichkeit, einen Wunschzettel vor Ort bunt zu gestalten. Für die nächsten Tagen sind die Eltern eingeladen die Zettel ihrer Kinder abzuholen.

Ob der Weihnachtsmann im nächsten Jahr mit einem klimafreundlichen Gefährt anfahren wird, ist nicht sicher. „Die Verhandlungen mit Petrus sind manchmal etwas mühselig“, erklärte er. „Ich halte mich da raus“, sagte das Engelchen. „Wenn es endlich mal wieder Schnee gibt, komme ich auch gerne mit Rentieren und einem Schlitten.“

weihnachtswunschbaum soldiner Kiez (1).jpg

Die letzten Engels-Handgriffe

weihnachtswunschbaum soldiner Kiez (4).jpg

Nach der Hälfte der Zeit gab es schon viele Wunschzettel

weihnachtswunschbaum soldiner Kiez (5).jpg

weihnachtswunschbaum soldiner Kiez (3).jpg

Im nächsten Jahr mit einem E-Auto? Wir werden sehen..

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

Am Sonntag  will der Weihnachtsmann vor der Stephanuskirche von Kindern erfahren, was er an Heilig Abend für sie mitbringen kann. Nadine berichtet im Video von den Einzelheiten der Aktion.

%d Bloggern gefällt das: