What did you take from home? Marjola Rukaj im „made in wedding“

Marjola Rukaj made in wedding (1)In ihrem Projekt „What did you take from home?“ hat die Fotografin Marjola Rukaj in einem Berliner Flüchtlingsheim Menschen und ihre Mitbringsel porträtiert. Sie kommen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Die mitgebrachten Objekte sind Symbole für ihre verlassenen Leben in der Heimat. Als Zusatz läuft eine Video-Installation von Marjola Rukaj und Nils Panik über die Erinnerung der Flucht-Erlebnisse einer Familie im Zuge des Zweiten Weltkriegs 1945. Die beiden Künstler leben und arbeiten in Berlin und Rom.

made in wedding
Koloniestraße 120
13359 Berlin

Bus 255 bis Soldiner Str./Koloniestr.
U 8/9 Osloer Straße

Vernissage 2. Februar 2018 ab 19.00 Uhr

Ausstellung vom 05.02. – 23.02.2018
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10:00 bis 18:00 Uhr

 

%d Bloggern gefällt das: