Wohnhausbrand in der Stettiner Straße mit vielen Verletzten

Feuer mit vielen Verletzten Stettiner Strasse (2).jpg

Sanitäter bringen ein gerettetes Kleinkind zum Krankenwagen

.

Vier verletzte Kinder und vier Erwachsene mussten nach einem schweren Wohnhausbrand in der Nacht vom Freitag zu Samstag in der Stettiner Straße ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine traurige Bilanz, die der Pressesprecher der Feuerwehr gegen Ende der Löscharbeiten mitteilen musste. Dabei bestand noch eine Stunde zuvor die Hoffnung, dass alle betroffenen Personen nur vor Ort behandelt werden müssten. Gerettet wurden aus dem mehrstöckigen Wohnhaus insgesamt 16 Personen. 80 Feuerwehrleute und Sanitäter waren im Einsatz.

.

.

Aus einer besonders vom Feuer und von giftigen Rausgasen heimgesuchten Wohnung im 2. OG, sprang ein Mann in ein schnell aufgebautes Sprungpolster. „Das ist immer der absolut letzte Weg, den man wählen sollte“, sagte Einsatzleiter André Baumann von der Berliner Feuerwehr. „Die anderen Personen haben wir dann über`s Treppenhaus retten können.“ Die Brandursache herauszufinden, sei jetzt Aufgabe der Kriminalpolizei. Eine vorsichtig formulierte Einschätzung über den Ursprungsort des Feuers wollte er dennoch abgeben: „So wie das Treppenhaus unten aussieht, hat das Feuer nicht in der oberen Wohnung angefangen.“

.

Feuer mit vielen Verletzten Stettiner Strasse (3).jpg

.

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

Feuerwehrleute bei Wohnungsbrand in einem alten Mietshaus in der Stettiner Straße verletzt (Febr. 15)

%d Bloggern gefällt das: